Titelbild Schatten

News

10.05.2017 Jahreskonzert TV Niederbrechen

Jahreskonzert Turnverein Niederbrechen
Schon viele Jahre kommen im Frühjahr die Liebhaber der Sinfonischen Blasmusik aus Nah und Fern zum traditionellen Jahreskonzert der Blasorchester des TV Niederbrechen zusammen. In diesem Jahr findet das Konzert am Samstag, 13. Mai um 20 Uhr in der Turnhalle Jahnstraße in Niederbrechen statt.

Los geht es mit den Jüngsten. Dirigentin Stephanie Bruski eröffnet mit ihrem Schülerorchester das Jahreskonzert 2017. Die jungen Musikerinnen und Musiker bringen unter anderem Melodien aus Star Wars und „The Best of Queen“ zu Gehör.

Das Jugendorchester unter der Leitung von Marie Blaum beginnt mit „Sunny Side Up“ seinen Konzertteil. Der Titel ist Programm. Dafür sorgen ansteckende Rhythmen sowie eine fröhliche Melodie. Danach nehmen die Musikerinnen und Musiker ihre Zuhörer mit auf eine musikalische Reise. Mit dem Glacier Express, der berühmten Schweizer Gebirgsbahn, nimmt der Zug musikalisch Fahrt zwischen St. Moritz und Zermatt auf.

Fleißig geprobt hat auch das Blasorchester des TV Niederbrechen mit Dirigent Nico Leikam, um seinen Zuhörern beim diesjährigen Jahreskonzert ein ansprechendes und mitreißendes Programm präsentieren zu können. Mit „Fanfare e danza“ heizt das Orchester schon gleich zu Anfang dem Publikum mit temperamentvollen spanischen Rhythmen ein. Die Zuhörer können sich auch auf die „Legend of Maracaibo“ freuen – ein Stück, das vor Energie nur so sprüht. Mit diesem und Terra Vulcania, das mit musikalischen Bildern die Entstehung einer Vulkanlandschaft erzählt, wird das Blasorchester beim Deutschen Turnfest in Berlin im Juni ein Wertungsmusizieren bestreiten. Zum Abschluss des Konzertes spielt das Orchester den Konzertmarsch Mars de Medici von Johan Wichers.

Karten für das Jahreskonzert 2017 gibt es zu 9 Euro im Vorverkauf bei der Volksbank in Niederbrechen. Schüler und Studenten zahlen 7 Euro. Für Kinder unter 12 Jahren ist der Eintritt frei.

Bild und Textquelle: TV Niederbrechen / Mirjam Blaum

zurück